Ferienwohnungen in Praia da Luz

Praia da Luz, Strand und Rocha Negra, Algarve, Portugal
Praia da Luz, Strand und Rocha Negra

Wohnungen mit Meerblick und Strandnähe:

Haeuser in Strandnaehe

Architektenvilla mit Pool und Meerblick

Allgemeine Informationen zu Praia da Luz und Tipps zum Ort

Der Strand des Lichtes, so wird dieser Ort von den Portugiesen genannt und besitzt am Ende der Promenade eine kleine, schöne Kapelle, die der Maria des Lichtes geweiht ist. Der Strand liegt in einer schönen Bucht, feinsandig und nur langsam tiefer werdend. Berühmt ist die Rocha Negra, der schwarze Felsen am östlichen Strandende, das Wahrzeichen von Luz und der einzige Teil der Algarve, der vulkanischen Ursprungs ist.

Rocha Negra, Praia da Luz, Algarve, Portugal
Rocha Negra, Praia da Luz

Video zu Praia da Luz

Hier habe ich einmal ein kleines Video von Praia da Luz im Winter gemacht. Ich dachte, dadurch können jene, die unseren Strand nicht kennen, einen besseren Eindruck bekommen und die, die schon einmal da waren, können sich erinnern . Also habe ich mich einmal um die eigene Achse gedreht, ohne dass wichtige Ecken ausgelassen wurden. Das ganze habe ich dann auf Youtube kopiert und hier ist der link. Ich werde versuchen, auch im Sommer ein Video  zu machen und wenn Interesse besteht, dann auch zu anderen Stränden hier in der Gegend.

Praia da Luz im Dezember
Praia da Luz im Dezember

Die weite, geschützte Sandbucht wurde schon frühzeitig von Engländern ent­deckt, die hier bereits in den 70er Jahren den Luz Bay Club gründeten und die Teequalität hoben. Kleine, schnu­ckelige Reihenhäuser mit Gärten, die eher Vorstadtidylle denn Touri­sten­zen­t­rum ver­kör­pern, sind hier zu finden. Geruhsam und freundlich geht es zu und gerne wird der Ort von Familien besucht.

Mittlerweile hat man eine sehenswerte Strandpromenade, ganz ohne Autos, errichtet und mit schönen Aussichtspunkten geschmückt, an denen man dem Meer, den Fischern, den Möwen oder im Winter den Surfern zuschauen kann. In der Mitte der Promenade finden sich die Grundmauern einer römischen Badeanlage aus dem 5.–3. Jh. v. Chr.

 
Der Strand hat feinen, weissen Sand und wird nur langsam tiefer, daher ist er gerade bei Familien beliebt. Am westlichen Ende sind flache Felsen mit Versteinerungen, die man bei einem Spaziergang leicht entdecken kann. Den Abschluss der Strandpromenade bildet eine schoene Aussichtsterrasse mit Baenken und Steinmauern. Am oestlichen Ende trohnt auf dem hoechsten Punkt ein schwarzweiss angemalter geodaetischer Vermessungspunkt, zu dem man zuerst ueber die ansteigende Strasse und dann ueber Pfade aufsteigen kann. Von hier hat man einen wahrhaft grandiosen Ausblick.

Einkaufen / Essen

A Concha, direkt an der Promenade und mit Meerblick, interessante und sehr dekorative Mischung aus traditioneller und phantasievoller Kochkunst Dank Cchef Pedro. (Hauptgerichte ca. 12–20 €), stimmungsvolles Ambiente, ofenfrisches Brot, Nachtische sind eine Sünde wert, direkt an der Strandpromenade, Tel. 282 788 584 The Dolphin, feines Restaurant im ruhigen Viertel rechts der Kirche. Der südafrikanische Besitzer setzt auch Straußenfleischgerichte oder Kudufilets auf die Speisekarte. Der Lammtopf ist ein Gedicht. Hauptgericht ab 12,50 €. Dez./Jan. geschlossen. Rua da Calheta 14 A, Tel. 282789992. Voranmeldung ist sinnvoll, selbst in der Nebensaison.

O António: Die Fischgerichte sind ausgesprochen lecker und werden immer frisch zubereitet, ebenso gute Vorspeisen, z.B. gegrillte Garnelen, Fleischgerichte und als besonderen Tipp den Nachtisch Banuffi. Auf dem Weg zum Strand, Rua da Praia 4.

Chicca's, kreative, frische Küche mit biologischen Zutaten und auch vegetarischen Gerichten, der Nachtisch kommt schön dekoriert, Rua da Varzea 3, Tel. 282761334, 962742033 Café Kiwi, kleines Café in der Mitte der Strandpromenade zum Draußensitzen. Herausragend sind die leckeren Thunfisch-Sandwichs. Bom Bordo, winziges Café ein paar Schritte vom Strand weg, wo mehrere Cafés zusammen sind.